erregend (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
erregend erregender am erregendsten
Alle weiteren Formen: Flexion:erregend

Worttrennung:

er·re·gend, Komparativ: er·re·gen·de·re, Superlativ: am er·re·gends·ten

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈʁeːɡn̩t], [ɛɐ̯ˈʁeːɡŋ̩t]
Hörbeispiele:   erregend (Info),   erregend (Info)
Reime: -eːɡn̩t

Bedeutungen:

[1] ein Gefühl der Erregung verspürend
[2] oft Naturwissenschaften: etwas auslösend, etwas hervorrufend, etwas anregend

Herkunft:

[1] Konversion des Partizip I erregend

Sinnverwandte Wörter:

[1] atemberaubend, atemraubend, attraktiv, aufreizend, erotisch, knackig, lasziv, reizvoll, sinnlich, stimulierend, verführerisch
[2] aufregend, aufwühlend, dramatisch, fesselnd, packend, spannend

Gegenwörter:

[2] hemmend

Beispiele:

[1] „Eigentlich ist es nur Männerschweiß.“ […] „Bei Frauen und Schwulen aber hat die testosteronhaltige Ausdünstung erregende Wirkung.“[1]
[1] „Maca ist das natürliche Viagra der Inka. Bereits vor 2.000 Jahren wusste man um die erregende Wirkung der Knolle.“[2]
[1] „Miteinander intim zu werden kennzeichnet in der Regel den Übergang aus dem Alltagsbefinden zum körperlich erregenden und erotisch-lustvollen Miteinander.“[3]
[1] „Frauen und Männer reagieren unterschiedlich auf sexuell erregende Stimuli.“[4]
[1] [vorzeitiger Samenerguss:] „Vielleicht lenken Sie Ihre Gedanken zwischendurch auf weniger erregende Aspekte.“[5]
[2] „Die Purkinjezellen erhalten zwei erregende Eingänge und zwar von dem Kletterfaser-System und dem Moosfaser-Parallelfaser-System; diese sind exzitatorisch und glutamaterg.“[6]
[2] „Neurotransmitter können hemmende und erregende Funktionen haben“ […]„, wobei es von den Eigenschaften der postsynaptischen Rezeptor- und Ionenkanal-Ausstattung und der intrazellulären Signaltransduktionswege (Signaltransduktion) abhängt, welche Wirkung sie entfalten.“[7]
[2] „Alkohol dämpft die Hirnaktivität, indem er die hemmende Wirkung des Botenstoffs Gamma-Aminobuttersäure (GABA) potenziert und gleichzeitig die erregende Wirkung von Glutamat, eines weiteren wichtigen Botenstoffs, reduziert.“[8]
[2] „Die Wirkung dieses multimodalen Signals ist vor allem hemmend auf das Motoneuron des eigenen Muskels (autogene Hemmung). Außerdem wird über erregende Interneurone der Antagonist aktiviert.“[9]
[2] „Es gibt keine tiefsinnigere und erregendere Frage als die sprichwörtliche Gretchenfrage: «Glaubst du an Gott?»“[10]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: eine erregende Situation / Wirkung, ein erregender Tanz
[1] mit Adjektiv: körperlich / sexuell erregend
[1, 2] mit Gradpartikel/Adjektiv: äußerst / sehr / wahnsinnig / ziemlich erregend
[1, 2] mit Gradpartikel/Adjektiv: kaum / nicht / wenig erregend
[2] mit Substantiv: ein erregendes Abenteuer / Schauspiel
[2] mit Substantiv: erregendes Moment[11]

Wortbildungen:

abscheuerregend, angsterregend, aufsehenerregend, besorgniserregend, ekelerregend, entsetzenerregend, furchterregend, gefühlserregend, grauenerregend, krankheitserregend, krebserregend, mitleiderregend, neiderregend, schaudererregend, schreckenerregend, staunenerregend, schwindelerregend

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erregend
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege (public) „erregend
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalerregend
[1, 2] Duden online „erregend

Quellen:

  1. Sex-Lockstoffe – Und sie wirken doch. In: Spiegel Online. 10. Mai 2005, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 12. Januar 2023).
  2. Rebecca Ilch: Aphrodisierende Pflanzen: Natürliches Viagra. mein-schoener-garten.de, BurdaVerlag Publishing GmbH, Offenburg, Deutschland, 15. Februar 2019, abgerufen am 12. Januar 2023.
  3. Thomas Prünte: Du bist mein Heimathafen. Kurs halten für Paare. Junfermann Verlag, Paderborn 2021, ISBN 9783749502646, Seite 167 (Zitiert nach Google Books)
  4. Florian Rötzer: Bei sexuell erregten Männern herrscht Einigkeit zwischen Psyche und Körper. heise.de, Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover, Deutschland, 5. Januar 2010, abgerufen am 12. Januar 2023.
  5. Angelika Eck: Vorzeitiger Samenerguss – Wieso bin ich immer viel zu schnell am Ziel?. In: Zeit Online. 1. Mai 2019, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 12. Januar 2023).
  6. Wikipedia-Artikel „Purkinjezelle“ (Stabilversion)
  7. Lexikon der Neurowissenschaft – Neurotransmitter. In: Spektrum der Wissenschaft Online. 2000, ISSN 0170-2971 (URL, abgerufen am 12. Januar 2023).
  8. Wann und wie schädigt Alkohol das Gehirn? tu-dresden.de, Technische Universität Dresden, 01062 Dresden, Deutschland, 19. Mai 2021, abgerufen am 12. Januar 2023.
  9. Wikipedia-Artikel „Golgi-Sehnenorgan“ (Stabilversion)
  10. Jan Varmunt: Und führe uns nicht in Versuchung. Books on Demand GmbH, Norderstedt 2008, ISBN 9783833486890, Seite 42 (Zitiert nach Google Books)
  11. Wikipedia-Artikel „erregendes Moment


Partizip IBearbeiten

Worttrennung:

er·re·gend

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈʁeːɡn̩t], [ɛɐ̯ˈʁeːɡŋ̩t]
Hörbeispiele:   erregend (Info),   erregend (Info)
Reime: -eːɡn̩t

Grammatische Merkmale:

  • Partizip Präsens des Verbs erregen

Wortbildungen:

ekelerregend
erregend ist eine flektierte Form von erregen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:erregen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag erregen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: regender