einlagern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich lagere ein
du lagerst ein
er, sie, es lagert ein
Präteritum ich lagerte ein
Konjunktiv II ich lagerte ein
Imperativ Singular lager ein!
lagere ein!
Plural lagert ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingelagert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:einlagern

Worttrennung:

ein·la·gern, Präteritum: la·ger·te ein, Partizip II: ein·ge·la·gert

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌlaːɡɐn]
Hörbeispiele:   einlagern (Info)
Reime: -aɪ̯nlaːɡɐn

Bedeutungen:

[1] an einen Ort schaffen, wo etwas aufbewahrt wird
[2] reflexiv: sich einen Ort, ein Nest, ein Lager schaffen, wo etwas (geschützt) verbleibt

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb lagern mit dem Derivatem ein-

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufbewahren, bunkern, einbetten, einmieten, einspeichern, horten, verwahren
[2] absorbieren, einbetten, einschließen

Beispiele:

[1] Damals wurden bei uns im Herbst zwei Zentner der mehlig kochenden Kartoffeln in einem Holzgestell im Keller eingelagert.
[1] Gut, dann müssen wir die Möbel erst einmal einlagern lassen und später sehen, wie wir sie nach Japan transportiert kriegen.
[2] Die Rückstände haben sich im Skelett eingelagert.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Kartoffeln einlagern
[2] in den Knochen einlagern, im Gestein einlagern

Wortbildungen:

Einlagerung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einlagern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „einlagern
[1] The Free Dictionary „einlagern
[1, 2] Duden online „einlagern
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleinlagern

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Anlegerin, Anliegern, Generalin, Lagreinen