Nuvola apps korganizer.svg Dieser Eintrag war in der 3. Woche
des Jahres 2008 das Wort der Woche.

einig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
einig einiger am einigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:einig

Worttrennung:

ei·nig, Komparativ: ei·ni·ger, Superlativ: am ei·nigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nɪç], [ˈaɪ̯nɪk]
Hörbeispiele:   einig (Info)
Reime: -aɪ̯nɪç

Bedeutungen:

[1] einer, derselben, der gleichen Meinung, übereinstimmend, einvernehmlich
[2] geeint, zusammen, vereint, wiedervereint
[3] etwas, ein bisschen, ein wenig

Herkunft:

schon im Gotischen ainaha, ainakls bezeugt, welche dem Althochdeutschen einac „einzig, allein“ sowie den Mittelhochdeutschen einec, einic entsprechen; etymologisch verwandt mit altsächsisch ēnig, angelsächsisch ānig, ænig; ānga, englisch any, niederländisch eenig [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] einhellig, einmütig, einverstanden, übereinstimmend
[2] verbündet, vereinigt

Gegenwörter:

[1] uneinig, uneins, zerstritten
[2] entzweit, getrennt, verfeindet

Oberbegriffe:

[1] gleich
[2] gemeinsam

Unterbegriffe:

[1] handelseinig, handelseins
[2] assoziiert

Beispiele:

[1] Wir waren uns einig, dass „einig“ dringend einen eigenen Eintrag benötigte.
[2] „Sie wagten nicht den Kampf mit einem einigen Volke, das Leib und Gut aufs Spiel setzte.“[1]
[3] Es verging einige Zeit, bevor die Uhr zwölf zeigte.

Charakteristische Wortkombinationen:

sich einig sein, sich einig werden, Deutschland einig Vaterland

Wortbildungen:

einiggehen, Einigkeit, Einigung, uneinig

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „einig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einig
[1] canoonet „einig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleinig
[1] Duden online „einig
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Heinrich Heine: Werke und Briefe in zehn Bänden. Band 4, Berlin und Weimar 1972, S. 488.

Konjugierte FormBearbeiten

Nebenformen:

einige

Worttrennung:

ei·nig

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nɪç], [ˈaɪ̯nɪk]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯nɪç

Grammatische Merkmale:

  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs einigen
einig ist eine flektierte Form von einigen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:einigen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag einigen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: einnig, einige, einzig, eins, Eins