ehrsam (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
ehrsam ehrsamer am ehrsamsten
Alle weiteren Formen: Flexion:ehrsam

Worttrennung:

ehr·sam, Komparativ: ehr·sa·mer, Superlativ: am ehr·sams·ten

Aussprache:

IPA: [ˈeːɐ̯zaːm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] gehoben, veraltet: hohen moralischen Standards genügend

Synonyme:

[1] achtbar, ehrbar, ehrenhaft, ehrenvoll, ehrenwert, respektabel, (bei Frauen:) sittsam

Beispiele:

[1] […] der ehrsame Balthasar de Cossis [wurde] zum Papst gewählt. […] Als er nun gewählt war, nahm er […] den Namen Johannes XXIII. an.[1]
[1] Die Tortur [gemeint ist: Folter] allein hat zu den sinnreichsten mechanischen Erfindungen Anlass gegeben und in der Produktion ihrer Werkzeuge eine Masse ehrsamer Handwerksleute beschäftigt.[2]
[1] „Eine Wirtstochter und ehrsam! Hilbrecht, jetzt träumst du wirklich. Von Ritter Oskar weiß ich, dass es in Rom sogar Nonnenklöster gibt, in denen mehr gerammelt als gebetet wird. Da soll ausgerechnet dieses Mädchen sittsam sein?“[3]
[1] Sie aber zeigte ſich gegen ihn eben ſo ehrſam als ſpröde, und eben ſo ſpröde als ehrſam, und dadurch gelang es ihr, ſich vor ſeinen beſchwerlichen Zudringlichkeiten dieſen Tag und die darauf folgende Nacht zu vertheidigen.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in Kombination: ein ehrsames Gewerbe betreiben, einem ehrsamen Handwerk nachgehen, aus ehrsamem Haus sein/stammen, ein Kind ehrsamer Eltern
[1] mit Substantiv: ein ehrsamer Bürger, ehrsame Leute, ehrsame Männer

Wortbildungen:

[1] Ehrsamkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ehrsam
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ehrsam
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalehrsam
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „ehrsam
[1] Duden online „ehrsam
[1] wissen.de – Wörterbuch „ehrsam

Quellen:

  1. Barbara Weber: Schwerpunktthema - 600 Jahre Konzil in Konstanz. In: Deutschlandradio. 24. April 2014 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Aus Kultur- und Sozialwissenschaften, URL, abgerufen am 4. Juli 2018).
  2. Hans Martin Lohmann: Francis Wheen: Karl Marx, C. Bertelsmann Verlag, München. 2001. In: Deutschlandradio. 30. Juli 2001 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Politische Literatur, URL, abgerufen am 4. Juli 2018).
  3. Iny Lorentz: Töchter der Sünde. Band 5 von Die Wanderhuren-Reihe, Knaur eBook, 2011, ISBN 9783426411278, Seite 152 (Zitiert nach Google Books).
  4. Miguel de Cervantes: Miguel de Cervantes sämtliche Romane und Novellen. Verlag der J.B. Wetzler'schen Buchhandlung, Stuttgart 1842, Seite 131 (Zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Harems, Harmes, Mahres, Rahmes, Rhemas