die Ratten verlassen das sinkende Schiff

die Ratten verlassen das sinkende Schiff (Deutsch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

die Rat·ten ver·las·sen das sin·ken·de Schiff

Aussprache:

IPA: [diː ˈʁatn̩ fɛɐ̯ˈlasn̩ das ˈzɪŋkəndə ʃɪf]
Hörbeispiele:   die Ratten verlassen das sinkende Schiff (Info)

Bedeutungen:

[1] wenn Gefahr oder das Scheitern einer Unternehmung droht, fliehen einige Insider, eventuell auch mitschuldige Personen, anstatt sich für die Sache einzusetzen

Herkunft:

die Redewendung rührt von dem alten Glauben der Seeleute her, dass Ratten den Untergang eines Schiffes als Erste kommen sehen und sich davonmachen[1][2]

Beispiele:

[1] Eine ganze Reihe von Top-Managern hat der Bank im letzten Quartal von sich aus gekündigt – verlassen die Ratten das sinkende Schiff?
[1] »Die Ratten verlassen das sinkende Schiff! Nur ich werde am Ende noch übrig bleiben. Aber ich gebe nicht auf!« Artjom erhob sich mühsam und ging unsicher zum Ausgang.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Ratten verlassen als erste das sinkende Schiff

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Ratten“ - unter Redensarten
[1] Geolino, Geo.de

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9, Seite 603
  2. Wie kommt die Katze in den Sack und was weiß der Kuckuck davon?, Sigi Kube. Abgerufen am 21. Dezember 2016.
  3. Metro 2033: Roman, Dmitry Glukhovsky. Abgerufen am 21. Dezember 2016.