Hauptmenü öffnen

dichthalten (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich halte dicht
du hältst dicht
er, sie, es hält dicht
Präteritum ich hielt dicht
Konjunktiv II ich hielte dicht
Imperativ Singular halte dicht!
Plural haltet dicht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
dichtgehalten haben
Alle weiteren Formen: Flexion:dichthalten

Worttrennung:

dicht·hal·ten, Präteritum: hielt dicht, Partizip II: dicht·ge·hal·ten

Aussprache:

IPA: [ˈdɪçtˌhaltn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] intransitiv, umgangssprachlich, bei der Geheimhaltung von etwas: verschwiegen sein und sich unter keinen Umständen äußern

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Adjektiv dicht und dem Verb halten[1]

Synonyme:

[1] stillschweigen

Gegenwörter:

[1] auspacken

Beispiele:

[1] „[2010] wurde plötzlich etwas öffentlich, was zuvor verborgen, ja ganz dichtgehalten wurde, obwohl es viele Beteiligte und Mitwisser gab: der sexuelle Missbrauch von Kindern und Jugendlichen in den vornehmsten katholischen Einrichtungen …“[2]
[1] „Wenn er [die Straftat] gesteht, habe ich zwei Möglichkeiten, auch gestehen oder dichhalten.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „dichthalten
[*] canoonet „dichthalten
[1] Duden online „dichthalten
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldichthalten

Quellen:

  1. canoonet „dichthalten“.
  2. Reinhard Kahl: Hartmut von Hentig muss reden. In: Zeit Online. Nummer 17, 22. April 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 15. Juni 2017).
  3. Gerhard Ernst → WP: Denken wie ein Philosoph. Eine Anleitung in sieben Tagen. Pantheon Verlag, München 2012, ISBN 978-3-641-09078-4, DNB 1025567331 (Zitiert nach Google Books, abgerufen am 15. Juni 2017).