deutschlandweit

deutschlandweit (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
deutschlandweit
Alle weiteren Formen: Flexion:deutschlandweit

Worttrennung:

deutsch·land·weit, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈdɔɪ̯t͡ʃlantˌvaɪ̯t]
Hörbeispiele:   deutschlandweit (Info)

Bedeutungen:

[1] ganz Deutschland umfassend, betreffend

Herkunft:

Kompositum, zusammengesetzt aus dem Substantiv Deutschland und dem Adjektiv weit

Synonyme:

[1] bundesweit

Gegenwörter:

[1] europaweit, regional, weltweit

Beispiele:

[1] Einige Radiosender kann man deutschlandweit empfangen.
[1] „Die Graduiertenschule ist deutschlandweit die einzige mit dem Kernthema Chemie und hat mit der Analytischen Wissenschaft ein Alleinstellungsmerkmal.“[1]
[1] „Absatz von Biokraftstoffen geht deutschlandweit deutlich zurück.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „deutschlandweit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldeutschlandweit
[1] The Free Dictionary „deutschlandweit
[1] Duden online „deutschlandweit
[1] wissen.de – Wörterbuch „deutschlandweit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „deutschlandweit

Quellen:

  1. Barbara Eckardt: „SALSA“ im Labor. In: Portal Wissen. Das Forschungsmagazin der Universität Potsdam. Nummer 1/2013, ISSN 2194-4237, Seite 56
  2. auto motor und sport. Nummer 11/2014, Verlag Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, Stuttgart 2014, Seite 11 „Tops und Flops“