Hauptmenü öffnen

der Appetit kommt beim Essen (Deutsch)Bearbeiten

Sprichwort, Geflügeltes WortBearbeiten

Nebenformen:

der Appetit kommt mit dem Essen

Worttrennung:

der Ap·pe·tit kommt beim Es·sen

Aussprache:

IPA: [deːɐ̯ apəˈtiːt kɔmt baɪ̯m ˈɛsn̩], [deːɐ̯ apəˈtɪt kɔmt baɪ̯m ˈɛsn̩]
Hörbeispiele:   der Appetit kommt beim Essen (Info), —

Bedeutungen:

[1] Sobald man eine Sache einmal angefangen hat, bekommt man auch Lust dazu.

Herkunft:

[1] Im ersten Buch seines fünfbändigen Romans „Gargantua et Pantagruel“ (1523/64) schreibt François Rabelais: „L’appétit vient en mangeant.“ (Der Appetit kommt beim Essen.) Diese Wendung wurde in viele Sprachen übernommen.[1]

Beispiele:

[1] Mein Bruder hatte nie Lust, Urlaub in den Bergen zu machen. Nun war er mit seiner Freundin da und wollte gar nicht mehr weg. Der Appetit kommt eben wirklich beim Essen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „der Appetit kommt beim Essen
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9, „der Appetit kommt beim/mit dem Essen“, Seite 55

Quellen:

  1. Christoph Gutknecht: Pustekuchen! Lauter kulinarische Wortgeschichten C.H. Beck, München 2002, ISBN 3-406-47621-X, „Appetit“, S. 21f.