corium (Latein)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ corium coria
Genitiv coriī coriōrum
Dativ coriō coriīs
Akkusativ corium coria
Vokativ corium coria
Ablativ coriō coriīs

Nebenformen:

corius

Worttrennung:

co·ri·um, Plural: co·ri·a

Bedeutungen:

[1] dicke Haut des Tiers; Fell, Haut, Balg
[2] übertragen: Haut des Menschen, die geprügelt wird; Leder
[3] abgezogene Haut des Tiers, die zu unterschiedlichen Zwecken genutzt wird; Haut
[4] ohne Plural: gegerbte Tierhaut; Leder
[5] Botanik: Haut, Schale, Hülse
[6] äußere Schicht von etwas; Überzug, Auftrag, Lage, Kruste

Herkunft:

seit Plautus bezeugtes Erbwort aus dem uritalischen *korjo-, das sich seinerseits auf das indogermanische *k(o)r-io- ‚abgezogen, abgerissen‘ zurückführen lässt; etymologisch verwandt mit sanskritisch चर्मन् (carman-) → sa, awestisch carəman-, altkirchenslawisch кора (kora) → cu[1]

Beispiele:

[1]
[2] „hoc quoque etiam mihi in mandatis is dedit / ut conquistores fierent histrionibus: / qui sibi mandasset delegati ut plauderent / quive quo placeret alter fecisset minus, / eius ornamenta et corium uti conciderent.“ (Plaut. Amph. prol. 81–85)[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „corium
[1–6] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „corium“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 1694–1695.
[1, 3] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Der kleine Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. G. Freytag, München 1969, Seite 141, Eintrag „corium“
[1–6] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „corium“ Seite 489.

Quellen:

  1. Michiel de Vaan: Etymological Dictionary of Latin and the other Italic Languages. 1. Auflage. Brill, Leiden, Boston 2008, ISBN 978-90-04-16797-1 (Band 7 der Leiden Indo-European Etymological Dictionary Series), Seite 136.
  2. Titus Maccius Plautus: Comoediae. recognovit brevique adnotatione critica instruxit W. M. Lindsay. Nachdruck der 1. Auflage. Tomus I: Amphitruo, Asinaria, Aulularia, Bacchides, Captivi, Casina, Cistellaria, Curculio, Epidicus, Menaechmi, Mercator, Oxford 1936 (Scriptorum Classicorum Bibliotheca Oxoniensis, Digitalisat), Amphitruo, Vers 81–85.