convenientia (Latein)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ convenientia
Genitiv convenientiae
Dativ convenientiae
Akkusativ convenientiam
Vokativ convenientia
Ablativ convenientiā

Worttrennung:

con·ve·ni·en·tia, kein Plural

Bedeutungen:

[1] die Übereinstimmung, die Zusammenstimmung, die Harmonie, die Sympathie (eigentlich: das, was an einem Ort in der Welt zusammenkommt und zusammensteht, das deswegen auch in seinen Eigenschaften ähnlich ist)

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „convenientia“ (Zeno.org)
[1] Karl-Ernst Georges; Thomas Baier (Herausgeber): Der neue Georges. Ausführliches Lateinisch-Deutsches Handwörterbuch – Aus den Quellen zusammengetragen und mit besonderer Bezugnahme auf Synonymik und Antiquitäten unter Berücksichtigung der besten Hilfsmittel ausgearbeitet von Karl-Ernst Georges, 2013 neu bearbeitet von Tobias Dänzer. 2013. Auflage. Band 1: A–H, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2013, ISBN 978-3-534-25214-5, Spalte 1278, Artikel „convenientia“
[1] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1, Seite 124, Eintrag „convenientia“