bolzen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich bolze
du bolzt
er, sie, es bolzt
Präteritum ich bolzte
Konjunktiv II ich bolzte
Imperativ Singular bolz!
bolze!
Plural bolzt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gebolzt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bolzen

Worttrennung:

bol·zen, Präteritum: bolz·te, Partizip II: ge·bolzt

Aussprache:

IPA: [ˈbɔlt͡sn̩]
Hörbeispiele:   bolzen (Info)
Reime: -ɔlt͡sn̩

Bedeutungen:

[1] etwas ziellos in die Gegend treten, schießen
[2] etwas sehr intensiv betreiben
[3] umgangssprachlich: Fußball spielen

Herkunft:

in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts von Bolzen abgeleitet durch Konversion[1]

Synonyme:

[3] kicken; Ruhrgebiet: pöhlen; Sachsen: bäbbeln; Schweiz: schutten/tschutten/tschuten

Sinnverwandte Wörter:

[1] kicken, schießen, treten
[2] sich anstrengen

Gegenwörter:

[1] passen

Beispiele:

[1] „Während die italienischen bambini und mein Sohn auf dem Rasenplatz der Pfarrei San Pancrazio bolzen, laufen deren Mütter am Rande auf und ab und pflegen Telefonkontakt mit der Großfamilie.“[2]
[1] „Während andere Kinder bolzen gingen, lieh er sich Bücher aus der Bibliothek.“[3]
[2] „In der Sonne lässt Trainer Jürgen Klinsmann seine Spieler Kondition bolzen und im Kraftraum üben.“[4]

Wortbildungen:

(das) Bolzen, Bolzerei, Gebolze

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „bolzen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bolzen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „bolzen
[1] The Free Dictionary „bolzen
[1] Duden online „bolzen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbolzen
[1] wissen.de – Wörterbuch „bolzen
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „bolzen“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „bolzen
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „bolzen
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Bolzen“.
  2. Stefan Ulrich: Quatro Stagioni. Ein Jahr im Rom. Ullstein, Berlin 2008, Zitat Seite 140. ISBN 978-3-548-26854-5.
  3. Jan Friedmann: Dackel ohne „h“. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 36, 2013, Seite 50.
  4. http://www.welt.de/sport/fussball/article2970004/In-Dubai-will-Bayern-drei-Personalien-klaeren.html

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: (der) Bolzen