bewahren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich bewahre
du bewahrst
er, sie, es bewahrt
Präteritum ich bewahrte
Konjunktiv II ich bewahrte
Imperativ Singular bewahre!
bewahr!
Plural bewahrt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bewahrt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bewahren

Worttrennung:

be·wah·ren, Präteritum: be·wahr·te, Partizip II: be·wahrt

Aussprache:

IPA: [bəˈvaːʁən]
Hörbeispiele:   bewahren (Info),   bewahren (Info)
Reime: -aːʁən

Bedeutungen:

[1] etwas Positives auch in einer schwierigen Situation beibehalten
[2] sich etwas bewahren: sich etwas erhalten
[3] jemanden vor etwas bewahren: vor einer Gefahr schützen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs wahren mit dem Präfix be-

Beispiele:

[1] Im Falle von Feuer, bitte Ruhe bewahren.
[2] Dieses Gefühl möchte ich mir bewahren.
[3] Er hat mich davor bewahrt, eine große Dummheit zu machen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Haltung / den Humor / einen kühlen Kopf / die Nerven bewahren
[1] die Freiheit/Unabhängigkeit bewahren, die Natur bewahren
[2] die Leichtigkeit / Spontanität / Unbekümmertheit bewahren
[3] vor Schaden / vor dem Aussterben / vor dem Verhungern / vor dem Vergessen bewahren

Wortbildungen:

Adjektive: bewahrsam
Konversionen: Bewahren, bewahrend, bewahrt
Substantive: Bewahranstalt, Bewahrer, Bewahrung
Verben: aufbewahren

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „bewahren
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bewahren
[1–3] The Free Dictionary „bewahren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbewahren

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: abwehren