betrauern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich betrauere
du betrauerst
er, sie, es betrauert
Präteritum ich betrauerte
Konjunktiv II ich betrauerte
Imperativ Singular betrauer!
betrauere!
Plural betrauert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
betrauert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:betrauern

Worttrennung:

be·trau·ern, Präteritum: be·trau·er·te, Partizip II: be·trau·ert

Aussprache:

IPA: [bəˈtʁaʊ̯ɐn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Traurigkeit über den Verlust einer Person oder auch Sache (Trauer) zeigen

Herkunft:

Ableitung vom Verb trauern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] beklagen, beweinen, grämen, jammern, trauern, vermissen

Gegenwörter:

[1] feiern

Beispiele:

[1] „Rosalie starb einen milden Tod, betrauert von allen, die sie kannten.“[1]
[1] „Armer Bruno! Ich habe sein Schicksal recht betrauert.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemandes Tod betrauern, das Schicksal betrauern

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „betrauern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „betrauern
[1] The Free Dictionary „betrauern
[1] Duden online „betrauern

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bedauern, betrauen