bemächtigen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich bemächtige
du bemächtigst
er, sie, es bemächtigt
Präteritum ich bemächtigte
Konjunktiv II ich bemächtigte
Imperativ Singular bemächtig!
bemächtige!
Plural bemächtigt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bemächtigt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bemächtigen

Worttrennung:

be·mäch·ti·gen, Präteritum: be·mäch·tig·te, Partizip II: be·mäch·tigt

Aussprache:

IPA: [bəˈmɛçtɪɡn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛçtɪɡn̩

Bedeutungen:

[1] reflexiv, mit Genitiv: mit Vorsatz, Gewalt (Macht), auch gegen Widerstand, an sich nehmen
[2] reflexiv, mit Genitiv, über ein Gefühl: von einer Person Besitz ergreifen, spürbar sein

Herkunft:

Ableitung vom Adjektiv mächtig mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] aneignen, Besitz ergreifen, einverleiben, entwenden, ergreifen, in seine Gewalt bringen, übernehmen
[2] ergreifen, packen, überfallen, überkommen, verspüren

Gegenwörter:

[1] geben

Oberbegriffe:

[1] greifen, nehmen

Beispiele:

[1] „Im Sommer 944 bemächtigt sich Ludivig IV. der Normandie.“[1]
[1] „Ich bemächtigte mich der Situationen und versetzte mich, um so zu sagen, selbst hinein. Die Personen wurden die meinigen, ich ließ sie handeln und sprechen und veränderte nach Belieben die Reihenfolge ihrer Abenteuer.“[2]
[1] Sich der Statue bemächtigend stürmte sie aus dem Zimmer.
[1, 2] „Ob man sagt: Die Aufmerksamkeit wendet sich einer Vorstellung zu, ich lenke meine Aufmerksamkeit auf sie oder die Vorstellung bemächtigt sich meiner Aufmerksamkeit, so sind das nur verschiedene Ausdrucksweisen.“[3]
[2] Ein starkes Gefühl der Unlust bemächtigte sich ihrer.
[2] „Eine unbestimmte Angst bemächtigt sich meiner. Etwas Düsteres ist im Anmarsch.“[4]
[2] „In der letzten Stunde hatte Vier gespürt, wie sich eine neue Ruhe seiner bemächtigte, eine Akzeptanz der Tatsache, dass Neun wahrscheinlich sterben würde.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich einer Sache bemächtigen
[2] ein Gefühl bemächtigt sich jemandes

Wortbildungen:

Bemächtigung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bemächtigen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „bemächtigen
[1, 2] The Free Dictionary „bemächtigen
[1, 2] Duden online „bemächtigen

Quellen:

  1. Die französischen Könige des Mittelalters: von Odo bis Karl VIII.: 888-1498, herausgegeben von Joachim Ehlers. Abgerufen am 24. März 2017.
  2. Geschichte meines Lebens: Die vier Bände in einem Buch, George Sand. Abgerufen am 24. März 2017.
  3. Über Ideenflucht: Begriffsbestimmung und psychologische Analyse, Hugo Liepmann. Abgerufen am 24. März 2017.
  4. Wieder fühlen lernen: Wie wir uns selbst und die Welt heilen können, Safi Nidiaye. Abgerufen am 24. März 2017.
  5. Dave Eggers: Die Parade. 1. Auflage. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2020 (Originaltitel: The Parade, übersetzt von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann aus dem Englischen), ISBN 978-3-462-05357-9, Seite 146 (amerikanische Originalausgabe 2019).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ermächtigen, nächtigen, verdächtigen