beimengen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich menge bei
du mengst bei
er, sie, es mengt bei
Präteritum ich mengte bei
Konjunktiv II ich mengte bei
Imperativ Singular meng bei!
menge bei!
Plural mengt bei!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
beigemengt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:beimengen

Worttrennung:

bei·men·gen, Präteritum: meng·te bei, Partizip II: bei·ge·mengt

Aussprache:

IPA: [ˈbaɪ̯ˌmɛŋən]
Hörbeispiele:   beimengen (Info)

Bedeutungen:

[1] mischend beigeben

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb mengen mit dem Präfix bei-

Sinnverwandte Wörter:

[1] beigeben, beifügen, beimischen, dazugeben, dazumengen, einrühren, hineintun, hinzufügen, zugeben, zusetzen, unterheben, unterrühren

Gegenwörter:

[1] herausfiltern

Beispiele:

[1] Den Apfelkuchen mit Zucker, dem man eine Prise Zimt beigemengt hat, bestreuen.
[1] „Im Grunde läuft die Erfindung darauf hinaus, den Kohlen mindestens 4 v. H. Fluor in Form seiner verschiedener Salze beizumengen.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Zucker/Salz beimengen

Wortbildungen:

Beimengung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beimengen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „beimengen
[1] The Free Dictionary „beimengen
[1] Duden online „beimengen

Quellen: