bedampfen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich bedampfe
du bedampfst
er, sie, es bedampft
Präteritum ich bedampfte
Konjunktiv II ich bedampfte
Imperativ Singular bedampf!
bedampfe!
Plural bedampft!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bedampft haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bedampfen

Worttrennung:

be·damp·fen, Präteritum: be·dampf·te, Partizip II: be·dampft

Aussprache:

IPA: [bəˈdamp͡fn̩]
Hörbeispiele:   bedampfen (Info)
Reime: -amp͡fn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv, Technik: durch Hitze in einen gasförmigen Zustand versetztes (verdampftes) Material auf eine Oberfläche bringen, auf der es kondensiert, sich niederschlägt

Herkunft:

Ableitung vom Verb dampfen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufbringen, beschichten, besprühen, bestäuben

Gegenwörter:

[1] abkratzen

Beispiele:

[1] Durch Bedampfen von Glas kann man die Reflexion für bestimmte Wellenlängen vermindern.
[1] „Man bedampft entweder einseitig oder allseitig und deckt nicht zu bedampfende Flächen durch Schablonen ab.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas mit etwas bedampfen; im Vakuum bedampfen

Wortbildungen:

Konversionen: Bedampfen, bedampfend, bedampft
Substantiv: Bedampfung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bedampfen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „bedampfen
[1] Duden online „bedampfen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bedanken