böotisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
böotisch
Alle weiteren Formen: Flexion:böotisch

Worttrennung:

bö·o·tisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [bøˈoːtɪʃ], [bøˈʔoːtɪʃ]
Hörbeispiele:   böotisch (Info),   böotisch (Info)
Reime: -oːtɪʃ

Bedeutungen:

[1] die historische Landschaft Griechenlands Böotien betreffend, zu ihr gehörend, aus Böotien stammend
[2] veraltet: von geringer Bildung, unwillig oder unfähig zur geistigen Arbeit

Beispiele:

[1] „Bei aller Weltläufigkeit und Mobilität, die Pindars Beruf mit sich brachte, blieb er doch immer fest in seiner böotischen Heimat verwurzelt.“[1]
[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „böotisch
[*, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „böotisch
[*] Duden online „böotisch
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „böotisch
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „böotisch

Quellen:

  1. Holger Sonnabend: Poet der Sieger. In: DAMALS. Das Magazin für Geschichte. Nummer 6, 2018, ISSN 0011-5908, Seite 76.