ausstehend (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
ausstehend
Alle weiteren Formen: Flexion:ausstehend

Worttrennung:

aus·ste·hend, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌʃteːənt]
Hörbeispiele:   ausstehend (Info)

Bedeutungen:

[1] als Schuld oder Pflicht zu erfüllen

Herkunft:

Partizip zu ausstehen

Synonyme:

[1] offen, zu erbringend, zu erfüllend, außenstehend
[1] süddeutsch, österreichisch: ausständig
[1] unbezahlt

Gegenwörter:

[1] erledigt, geleistet, bezahlt, erfüllt

Beispiele:

[1] Es ist ja möglich, daß in dem einen oder anderen Punkte die noch ausstehende, gegen mich schwebende Beleidigungsklage des Lehrers Weichel einige Klarheit bringt.[1]
[1] Denn Ex-Vorstand […] hat fast 300 000 Euro alleine bis 2006 ausstehendes Gehalt erstritten (inklusive Zinsen und Anwaltskosten).[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ausstehender Betrag
[1] ausstehende Entschuldigung, Forderung, Miete, Zahlung
[1] ausstehendes Gehalt, Geld, Kapital

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalausstehend

Quellen:

  1. Gustav George: Enthüllungen zur Konitzer Mordaffaire — Fehler des Judentums. wikisource, abgerufen am 17. August 2010.
  2. flm: Kommt die Eigenverwaltung?. OHLIGSER WOHNBAU Im September wird das Verfahren eröffnet. In: solinger-tageblatt.de. 17. August 2010 (URL, abgerufen am 24. Oktober 2011).

Partizip IBearbeiten

Worttrennung:

aus·ste·hend

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌʃteːənt]
Hörbeispiele:   ausstehend (Info)

Grammatische Merkmale:

ausstehend ist eine flektierte Form von ausstehen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:ausstehen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag ausstehen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: aufgehend, aufstehend, ausgehend, aussehend, Außenstand, Ausstand
Anagramme: ausdehnest