ausfallen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich falle aus
du fällst aus
er, sie, es fällt aus
Präteritum ich fiel aus
Konjunktiv II ich fiele aus
Imperativ Singular falle aus!
Plural fallt aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgefallen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:ausfallen

Worttrennung:

aus·fal·len, Präteritum: fiel aus, Partizip II: aus·ge·fal·len

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌfalən]
Hörbeispiele:   ausfallen (Info),   ausfallen (Info)
Reime: -aʊ̯sfalən

Bedeutungen:

[1] nicht mehr zur Verfügung stehen
[a] Personen
[b] Maschinen oder sonstiges
[2] auf biologischem Wege verlieren
[3] etwas Geplantes findet nicht statt
[a] Wirtschaft: eine Verpflichtung nicht einhalten
[4] ein Ergebnis bewerten
[5] aus der Verteidigung heraus angreifen

Herkunft:

Ableitung eines Partikelverbs zu fallen mit der Partikel aus

Synonyme:

[2] verlieren

Gegenwörter:

[2] behalten
[3] stattfinden
[5] verteidigen

Beispiele:

[1a] Auf Grund seiner Verletzung wird der Stürmer für die nächsten 3 Wochen ausfallen.
[1b] Durch den Sturm fiel in großen Teilen des Landes der Strom aus.
[1b] [Kernkraftwerk Fukushima/Japan 2011:] „Das Kühlsystem des Kraftwerks fiel aus; in drei der sechs Reaktoren kam es zur Kernschmelze.“[1]
[2] Trotz seines hohen Alters sind ihm bisher noch kaum Haare ausgefallen.
[3] Wegen der Krankheit des Lehrers fiel die erste Unterrichtsstunde aus.
[4] Die Klausur fiel wesentlich besser als erwartet aus.
[4] „Laut einem Medienbericht kommt die Preissteigerung zwar später, könnte aber deutlich stärker ausfallen.[2]
[4] [Corona:] „Die Bilanz liberaler Demokratien in Europa bei der Pandemiebekämpfung fällt im Vergleich zu den asiatischen Ländern nicht sehr gut aus.[3]
[4] „Natürlich erhoffe ich mir von meinem Wutausbruch, dass die Vorgesetzten an mögliche Folgen für ihre Laufbahn denken, falls die Berichterstattung allzu negativ ausfällt, aber am Ende ist es wohl mehr Mitleid, warum sich ein Biologe seufzend bereiterklärt, uns immerhin an den Rand des Sperrbezirks zu führen.“[4]
[5] Um eine Entscheidung herbeizuführen, planten die Soldaten aus ihrer Stellung auszufallen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ganz und gar, plötzlich, völlig ausfallen

Wortbildungen:

Ausfall

ÜbersetzungenBearbeiten

[1—5] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ausfallen
[1, 3—5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ausfallen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalausfallen
[1—5] The Free Dictionary „ausfallen
[1—5] Duden online „ausfallen
[1—5] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „ausfallen“ auf wissen.de
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „ausfallen“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Japan – Ex-Tepco-Manager sollen wegen Atomkatastrophe von Fukushima Milliarden zahlen. In: Deutschlandradio. 13. Juli 2022 (Sendereihe: Die Nachrichten, URL, abgerufen am 13. Juli 2022).
  2. Briefporto soll teurer werden. In: Spiegel Online. 10. Februar 2019, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 11. Februar 2019).
  3. Jürgen Gerhards, Michael Zürn: Warum wir nicht von asiatischen Ländern lernen – Corona offenbart die westliche Arroganz. In: Der Tagesspiegel Online. 9. Februar 2021 (URL, abgerufen am 6. März 2021).
  4. Navid Kermani: Unterwegs mit dem Geigerzähler. In: DIE ZEIT. Nummer 20, 11. Mai 2017, ISSN 0044-2070, Seite 43.