argumentieren

argumentieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich argumentiere
du argumentierst
er, sie, es argumentiert
Präteritum ich argumentierte
Konjunktiv II ich argumentierte
Imperativ Singular argumentiere!
argumentier!
Plural argumentiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
argumentiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:argumentieren

Worttrennung:

ar·gu·men·tie·ren, Präteritum: ar·gu·men·tier·te, Partizip II: ar·gu·men·tiert

Aussprache:

IPA: [aʁɡumɛnˈtiːʁən]
Hörbeispiele:   argumentieren (Info),   argumentieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] Argumente und Begründungen vorbringen, um eine These oder eine Meinung zu untermauern

Herkunft:

im frühen 16. Jahrhundert von gleichbedeutend lateinisch argumentari → la.[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] begründen, behaupten, erhärten, rechtfertigen, vorbringen

Unterbegriffe:

[1] verargumentieren

Beispiele:

[1] Politische Bildung der Bundeswehr in den Schulen kommt nicht überall gut an. Friedensinitiativen argumentieren, in der Schule haben die Streitkräfte nichts zu suchen.[2]
[1] Es ist schwer, mit dem Bauch zu argumentieren, denn der hat keine Ohren.[3]
[1] Du musst nicht immer gleich gegen alles so gegen an argumentieren, lass das doch einfach mal so stehen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] fair/unfair/aggressiv/richtig/falsch/gewagt argumentieren, mit dem Bauch argumentieren

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „argumentieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalargumentieren
[1] The Free Dictionary „argumentieren

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „argumentieren
  2. „Isaf-Einsatz statt Mathe“ (Onlineauftritt der Frankfurter Rundschau)
  3. überliefert durch Plutarch, Leben des Cato (zitiert nach Wikiquote: Zitate zum Thema „Cato d.J.“)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: augmentieren