aliquant (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
aliquant
Alle weiteren Formen: Flexion:aliquant

Worttrennung:

ali·quant, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [aliˈkvant]
Hörbeispiele:   aliquant (Info)
Reime: -ant

Bedeutungen:

[1] Mathematik: mit Rest teilend

Herkunft:

von dem lateinischen Wort aliquantus (= bedeutend, ziemlich groß, ziemlich viel) [Quellen fehlen]

Gegenwörter:

[1] aliquot

Beispiele:

[1] „Die Bezeichnung aliquot wird dann verwendet, wenn die Probenmenge eine ganzzahlige Teilmenge der Gesamtprobe darstellt (z.B. 10 ml einer 100-ml-Probe). Bei nicht-ganzzahligen Teilmengen wird der Term aliquant benutzt (z.B. bei 15 ml einer 100-ml-Probe).“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Eintrag „aliquant“
[1] Duden online „aliquant
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aliquant
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „aliquant
[1] wissen.de – Wörterbuch „aliquant
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „aliquant“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Norbert Hochheimer: Das kleine QM-Lexikon. Begriffe des Qualitätsmanagements aus GLP, GCP, GMP und EN ISO 9000. 2. Auflage. Wiley-VCH Verlag, Weinheim 2011. ISBN 978-3527330768. Seite 8