alacer (Latein)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Nominativ Singular und Adverbia
Steigerungsstufe m f n Adverb
Positiv alacer alacris alacre alacriter
Komparativ alacrior alacrior alacrius alacrius
Superlativ
Alle weiteren Formen: Flexion:alacer

Worttrennung:

a·la·cer

Bedeutungen:

[1] sich schnell bewegend; lebhaft, aktiv
[2] in kurzer Zeit verlaufend; rasch, schnell, hitzig
[3] freudig, erregt, lustig, munter

Herkunft:

seit Ennius bezeugt; wahrscheinlich liegt das uritalische Verb *ala- ‚umherziehen‘ zugrunde, das sich wiederum auf das indogermanische *h₂elh₂- oder *h₂lh₂- zurückführen lässt, sodass sich eine Verwandtschaft mit ambulare → la ergeben würden[1]

Beispiele:

[1]
[2] „equites parent citi: ab dextera maxumo / cum clamore involant impetu alacri, / foedant et proterunt hostium copias / iure iniustas.“ (Plaut. Amph. 244–247)[2]

Wortbildungen:

alacritas

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „alacer“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 284.
[3] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „alacer
[1–3] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „alacris“ Seite 102.

Quellen:

  1. Michiel de Vaan: Etymological Dictionary of Latin and the other Italic Languages. 1. Auflage. Brill, Leiden, Boston 2008, ISBN 978-90-04-16797-1 (Band 7 der Leiden Indo-European Etymological Dictionary Series), Seite 32.
  2. Titus Maccius Plautus: Comoediae. recognovit brevique adnotatione critica instruxit W. M. Lindsay. Nachdruck der 1. Auflage. Tomus I: Amphitruo, Asinaria, Aulularia, Bacchides, Captivi, Casina, Cistellaria, Curculio, Epidicus, Menaechmi, Mercator, Oxford 1936 (Scriptorum Classicorum Bibliotheca Oxoniensis, Digitalisat).