absurde (Deutsch)Bearbeiten

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

ab·sur·de

Aussprache:

IPA: [apˈzʊʁdə]
Hörbeispiele:   absurde (Info)
Reime: -ʊʁdə

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Singular Femininum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs absurd
  • Akkusativ Singular Femininum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs absurd
  • Nominativ Plural alle Genera der starken Deklination des Positivs des Adjektivs absurd
  • Akkusativ Plural alle Genera der starken Deklination des Positivs des Adjektivs absurd
  • Nominativ Singular alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs absurd
  • Akkusativ Singular Femininum der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs absurd
  • Akkusativ Singular Neutrum der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs absurd
  • Nominativ Singular Femininum der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs absurd
  • Akkusativ Singular Femininum der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs absurd
absurde ist eine flektierte Form von absurd.
Die gesamte Deklination findest du auf der Seite Flexion:absurd.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag absurd.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

absurde (Französisch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Singular Plural

Maskulinum absurde absurdes

Femininum absurde absurdes

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   absurde (Info)

Bedeutungen:

[1] widersinnig, absurd, ungereimt, widersinnig, unsinnig, albern

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „absurde
[1] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „absurde
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „absurde
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

absurde (Latein)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
absurdē absurdius absurdissimē

Alternative Schreibweisen:

apsurde

Worttrennung:

ab·sur·de

Bedeutungen:

[1] Musik: misstönend, falsch, schief, grell, unrein
[2] übertragen: unpassend, ungereimt, abgeschmackt, sinnlos, unvernünftig

Herkunft:

Ableitung zu dem Adjektiv absurdus → la mit dem Suffix -e → la[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] absone
[2] absone, illepide, incongruenter, inconvienter, insulse, inusitte, ridicule

Gegenwörter:

[2] apte, commode, recte

Beispiele:

[1]
[2] „scio apsurde dictum hoc derisores dicere, / at ego aio recte.“ (Plaut. Capt. 71–72)[2]
[2] „apsurde faci’ qui angas te animi;“ (Plaut. Epid. 326)[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „absurde“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 42.
[1, 2] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „absurde“ Seite 16–17.
[1, 2] Thesaurus Linguae Latinae. Editus auctoritate et consilio academiarum quinque Germanicarum: Berolinensis, Gottingensis, Lipsiensis, Monacensis, Vindobonensis. 1. Band A – Amyzon, Teubner, Leipzig 1900, ISBN 3-322-00000-1, „absurde“ Spalte 225–226.

Quellen:

  1. P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „absurde“ Seite 16.
  2. 2,0 2,1 Titus Maccius Plautus: Comoediae. recognovit brevique adnotatione critica instruxit W. M. Lindsay. Nachdruck der 1. Auflage. Tomus I: Amphitruo, Asinaria, Aulularia, Bacchides, Captivi, Casina, Cistellaria, Curculio, Epidicus, Menaechmi, Mercator, Oxford 1936 (Scriptorum Classicorum Bibliotheca Oxoniensis, Digitalisat).

absurde (Litauisch)Bearbeiten

Deklinierte FormBearbeiten

Grammatische Merkmale:

absurde ist eine flektierte Form von absurdas.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag absurdas.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.