abante (Latein)Bearbeiten

PräpositionBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
abante

Worttrennung:

ab·an·te, keine Steigerung

Bedeutungen:

[1] räumlich, mit Akkusativ: vor etwas weg

Herkunft:

Ableitung zu der Präposition ante → la mit dem Präfix ab- → la[1]

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „abante“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 7.

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „abante“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 7.

AdverbBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
abante

Worttrennung:

ab·an·te, keine Steigerung

Bedeutungen:

[1] räumlich: vorweg

Herkunft:

Ableitung zu dem Adverb ante → la mit dem Präfix ab- → la[1]

Beispiele:

[1] „hoc monimentum virgine(um) / in fronte pedes XII in agro pedes XVI / cum terrula pura abante et dextra / laevaque ad murum sicut terminus / demonstrat“[2]
[1] „Dextrum trigonum est, quod ab eo signo, a quo incipimus, retro est, sinistrum vero, quod abante;“ (Firm. math. 2, 22)[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „abante“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 7.
[1] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „abante“ Seite 3.
[1] Thesaurus Linguae Latinae. Editus auctoritate et consilio academiarum quinque Germanicarum: Berolinensis, Gottingensis, Lipsiensis, Monacensis, Vindobonensis. 1. Band A – Amyzon, Teubner, Leipzig 1900, ISBN 3-322-00000-1, „abante“ Spalte 46.

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „abante“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 7.
  2. Corpus Inscriptionum Latinarum, Band 06, 2899
  3. Iulius Firmicus Maternus; Wilhelm Kroll, Franz Skutsch (Herausgeber): Matheseos Libri VIII. stereotype 1. Auflage. Fasciculus prior libros IV priores continens, B. G. Teubner, Leipzig 1968 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana, Erstauflage 1897), Seite 69.