Zuhörerschaft

Zuhörerschaft (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Zuhörerschaft die Zuhörerschaften
Genitiv der Zuhörerschaft der Zuhörerschaften
Dativ der Zuhörerschaft den Zuhörerschaften
Akkusativ die Zuhörerschaft die Zuhörerschaften

Worttrennung:

Zu·hö·rer·schaft, Plural: Zu·hö·rer·schaf·ten

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːhøːʁɐʃaft]
Hörbeispiele:   Zuhörerschaft (Info)

Bedeutungen:

[1] Gesamtheit der Personen, die einen Vortrag, ein Konzert oder Ähnliches hören

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Zuhörer mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -schaft

Synonyme:

[1] Hörerschaft

Sinnverwandte Wörter:

[1] Auditorium, Publikum

Beispiele:

[1] „Die Brüder waren von einem Phlegma, das an Schwachsinn grenzte, und solange sie samstagsabends ein wenig Geld verdienen und vor einer verständnisvollen Zuhörerschaft spielen konnten, fiel es ihnen nicht weiter auf, daß alles nach Hewlitts Kopf ging.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Zuhörerschaft
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zuhörerschaft
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Zuhörerschaft
[1] Duden online „Zuhörerschaft
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZuhörerschaft
[1] wissen.de – Wörterbuch „Zuhörerschaft
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Zuhörerschaft

Quellen:

  1. Marc Steadman: Schwarze Chronik. Ein Südstaaten-Dekameron. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1980 (übersetzt von Elisabeth Schnack), ISBN 3-596-22489-6, Seite 143. Englisches Original 1970.