Zielort (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Zielort

die Zielorte

Genitiv des Zielortes
des Zielorts

der Zielorte

Dativ dem Zielort
dem Zielorte

den Zielorten

Akkusativ den Zielort

die Zielorte

Worttrennung:

Ziel·ort, Plural: Ziel·or·te

Aussprache:

IPA: [ˈt͡siːlˌʔɔʁt]
Hörbeispiele:   Zielort (Info)
Reime: -iːlʔɔʁt

Bedeutungen:

[1] Ort, den jemand als Ziel ausgewählt hat

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Ziel und Ort

Sinnverwandte Wörter:

[1] Bestimmungsort, Destination, Endpunkt, Zielpunkt

Gegenwörter:

[1] Startort

Oberbegriffe:

[1] Ort

Beispiele:

[1] „Das Insulin wird direkt in die Kapillargefäße abgegeben und gelangt so über den Blutkreislauf zu seinem Zielort, den Körperzellen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zielort
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zielort
[*] canoonet „Zielort
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZielort
[1] The Free Dictionary „Zielort
[1] Duden online „Zielort
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Zielort

Quellen:

  1. wissen.de – Lexikon „Insulin

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Spielort