QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: mehr Belege

Wisentfell (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Wisentfell

die Wisentfelle

Genitiv des Wisentfells
des Wisentfelles

der Wisentfelle

Dativ dem Wisentfell

den Wisentfellen

Akkusativ das Wisentfell

die Wisentfelle

Worttrennung:

Wi·sent·fell, Plural: Wi·sent·fel·le

Aussprache:

IPA: [ˈviːzɛntˌfɛl]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] (abgezogenes) Fell eines Wisents

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus Wisent und Fell

Oberbegriffe:

[1] Tierfell, Fell

Beispiele:

[1] „Er trägt ein Wisentfell mit Schädel über Kopf und Körper, so daß nur noch seine Beine hervorschauen.“[1]
[1] „In dem Elemente aus verschiedenen Strömungen vereinenden Inhalt der frankokantabrischen Höhlenkunst können als ‚südliche‘ Züge wohl die Darstellungen mensch-tier-gestaltiger Mischwesen aufgefaßt werden: z. B. der sog. ,Zauberer‘ — eher wohl ein Höheres Wesen — der Höhle Trois Frères, ein Wesen mit felidengestaltigem Körper, Geweih, eulenhaft großen Augen, Bart und Menschenbeinen, oder der ,Mann im Wisentfell‘, ein Wesen mit Wisentschädel, -vorderbeinen und -körper, aber menschlichen Hinterbeinen und anscheinend einem kleinen Bogen — vielleicht ,Zauber‘- oder Musikbogen ? — vor dem Gesicht.“[2]
[1] „In den frühen Stadtkulturen südlich und westlich der sibirischen Tajga war die Lederpanzerung zwar üblich gewesen, bevorzugt wurden aber zu deren Herstellung Büffel-, Rinder- und Wisentfelle.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1]

Quellen:

  1. budinger.name
  2. Karl J. Narr, Willy Schulz-Weidner, Christoph Fürer-Haimendorf u. a.: Abriss der Vorgeschichte. R. Oldenbourg, München 1957, Seite 15
  3. László Vajda: Untersuchungen zur Geschichte der Hirtenkulturen. Otto Harrassowitz Verlag, Wiesbaden 1997, ISBN 978-3447010269, Seite 291