Wirksamkeitsgrad

Wirksamkeitsgrad (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Wirksamkeitsgrad

die Wirksamkeitsgrade

Genitiv des Wirksamkeitsgrades
des Wirksamkeitsgrads

der Wirksamkeitsgrade

Dativ dem Wirksamkeitsgrad
dem Wirksamkeitsgrade

den Wirksamkeitsgraden

Akkusativ den Wirksamkeitsgrad

die Wirksamkeitsgrade

Worttrennung:

Wirk·sam·keits·grad, Plural: Wirk·sam·keits·gra·de

Aussprache:

IPA: [ˈvɪʁkzaːmkaɪ̯t͡sˌɡʁaːt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] definierter Grad der Wirksamkeit von Maßnahmen, die eine Veränderung (Risiko / Chance) herbeiführen; Effektivität

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Wirksamkeit und Grad, mit dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Wirkungsgrad

Unterbegriffe:

[1] Mindestwirksamkeitsgrad, Systemwirksamkeitsgrad

Beispiele:

[1] „Effektivität im engeren Sinne definiert den Wirksamkeitsgrad: Liegt die Zielerreichung über einem vorab formulierten Zielniveau?“[1]
[1] „Durch die so erreichte Zielgenauigkeit des Medikaments kann die Dosierung reduziert und der Wirksamkeitsgrad gesteigert werden.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] früher bei canoo.net belegt

Quellen:

  1. Marketingcontrolling wirtschaftslexikon.gabler.de, abgerufen am 28. November 2014
  2. Targeted liposomal doxorubicin – Krebstherapie mit gewebespezifischem liposomalem Doxorubicin www.innomedica.com, abgerufen am 28. November 2014