Webshop (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Webshop

die Webshops

Genitiv des Webshops

der Webshops

Dativ dem Webshop

den Webshops

Akkusativ den Webshop

die Webshops

Alternative Schreibweisen:

Web-Shop

Worttrennung:

Web·shop, Plural: Web·shops

Aussprache:

IPA: [ˈvɛpˌʃɔp]
Hörbeispiele:   Webshop (Info)

Bedeutungen:

[1] Handel, Internet: eine Internetpräsenz, die als Vertriebskanal für Waren oder Dienstleistungen fungiert

Herkunft:

Entlehnung von englisch webshop → en.[1]

Synonyme:

[1] Onlineshop

Beispiele:

[1] Ich habe mir eine Digitalkamera im Webshop bestellt.
[1] „Wir reagieren auf diesen ganzen Internethype, indem wir unsere Webseite ausbauen und einen Webshop einbinden.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas über den Webshop vertreiben

Wortbildungen:

[1] Webshop-Betreiber

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Webshop
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWebshop
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1898, Eintrag „Webshop“

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1898, Eintrag „Webshop“.
  2. Petra Hartlieb: Meine wundervolle Buchhandlung. DuMont Buchverlag, Köln 2014, ISBN 978-3-8321-9743-8, Seite 154.