Waterkant (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Waterkant

Genitiv der Waterkant

Dativ der Waterkant

Akkusativ die Waterkant

Nebenformen:

Waterkante

Worttrennung:

Wa·ter·kant, kein Plural

Bedeutungen:

[1] scherzhaft: Nordseeküste, das Küstengebiet an der Nordsee

Herkunft:

von niederdeutsch Waterkant → nds[1]

Synonyme:

[1] Wasserkante

Beispiele:

[1] „Söchting veranlaßte es, aus einem Nickerchen aufzufahren und zu fragen, ob denn hier noch jemand von der Waterkant sei.“[2]

Wortbildungen:

Waterkantgate

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Waterkant
[1] Duden online „Waterkant
[*] canoonet „Waterkant

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Krawatten, Tankwarte


Waterkant (Niederdeutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural

Nominativ de Waterkant de Waterkanten

Objektiv de Waterkant de Waterkanten

Nebenformen:

Waoterkant, Woderkant, Woterkant

Worttrennung:

Wa·ter·kant, Plural: Wa·ter·kan·ten

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Küste, Uferlinie, Meeresufer

Herkunft:

Kompositum aus den Wörtern Water → nds „Wasser“ und Kant → nds „Kante“; vergleiche niederländisch waterkant → nl m „Ufer“

Beispiele:

[1] „De Karibik is een Rebeet vör de Waterkant vun Amerika mit een paar groten un velen lütten Inseln.“[1]
Die Karibik ist ein Gebiet vor der Küste von Amerika mit ein paar großen und vielen kleinen Inseln.

Entlehnungen:

hochdeutsch: Waterkant, Waterkante, Wasserkante

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Niederdeutscher Wikipedia-Artikel „Waterkant
[1] ndr.de Deutsch-Plattdeutsch Wörterbuch „Waterkant
[1] Plattmakers-Wörterbuch „Waterkant
[1] Peter Hansen: Digitales Wörterbuch Niederdeutsch (dwn)Haupteintrag Waterkant

Quellen:

  1. Niederdeutscher Wikipedia-Artikel „Karibik