Waldstück (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Waldstück die Waldstücke
Genitiv des Waldstückes
des Waldstücks
der Waldstücke
Dativ dem Waldstück
dem Waldstücke
den Waldstücken
Akkusativ das Waldstück die Waldstücke

Worttrennung:

Wald·stück, Plural: Wald·stü·cke

Aussprache:

IPA: [ˈvaltˌʃtʏk]
Hörbeispiele:   Waldstück (Info)

Bedeutungen:

[1] Teil eines Waldes

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wald und Stück

Beispiele:

[1] Sie sammelten Pilze im Waldstück neben dem Tierpark.
[1] „Wir marschierten durch verschiedene Waldstücke.“[1]
[1] „Kaba deutete auf ein ovales Waldstück am Fuß des Berges, auf dem wir standen.“[2]
[1] „So ging es ohne Zwischenfälle voran, mit Rastpausen stets nur für ein paar Stunden, in Waldstücken, in denen man rasch große Feuer entzündete.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „Waldstück
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Waldstück
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWaldstück

Quellen:

  1. Ludwig Renn: Krieg. Aufbau, Berlin 2014 (Erstmals veröffentlicht 1928), ISBN 978-3-351-03515-0, Zitat Seite 52.
  2. Michael Obert: Regenzauber. Auf dem Niger ins Innere Afrikas. 5. Auflage. Malik National Geographic, München 2010, ISBN 978-3-89405-249-2, Seite 42.
  3. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht aus Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 48. Erstauflage 1988.