Hauptmenü öffnen

Wahlverhinderung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Wahlverhinderung

die Wahlverhinderungen

Genitiv der Wahlverhinderung

der Wahlverhinderungen

Dativ der Wahlverhinderung

den Wahlverhinderungen

Akkusativ die Wahlverhinderung

die Wahlverhinderungen

Worttrennung:

Wahl·ver·hin·de·rung, Plural: Wahl·ver·hin·de·run·gen

Aussprache:

IPA: [ˈvaːlfɛɐ̯ˌhɪndəʁʊŋ]
Hörbeispiele:   Wahlverhinderung (Info)

Bedeutungen:

[1] Politik: Gesamtheit aller Aktivitäten, die darauf abzielen, potentielle Wähler davon abzuhalten oder zu hindern, ihre Stimme abzugeben

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wahl und Verhinderung

Oberbegriffe:

[1] Wahlvergehen

Beispiele:

[1] Durch massenhafte Wahlverhinderung wurde das Wahlergebnis korrumpiert.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wahlverhinderung
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 4746, Artikel „Wahlvergehen“, dort auch das Stichwort „Wahlverhinderrung“