Vorlage:Per-Jüdische Zeitung


Informationen zu dieser Dokumentation
[Bearbeiten] Dokumentation

Diese Vorlage erzeugt eine zitierfähige Referenz zu einem Artikel der Druckausgabe der Monatszeitung „Jüdische Zeitung“. Intern wird dabei die Vorlage {{Literatur}} aufgerufen. Über das Verzeichnis Wiktionary:Literaturliste/Periodika kann ermittelt werden, welche Einträge dieses Periodikum zitieren.

Um Artikel aus der Druckausgabe der Monatszeitung „Jüdische Zeitung“ zitieren zu können, steht die Vorlage {{Per-Jüdische Zeitung Online}} zur Verfügung.

KopiervorlagenBearbeiten

{{Per-Jüdische Zeitung | Autor= | Titel= | TitelErg= | Nummer= | Tag= | Monat= | Jahr= | Seiten= | Kommentar= }}
<ref>{{Per-Jüdische Zeitung | Autor= | Titel= | TitelErg= | Nummer= | Tag= | Monat= | Jahr= | Seiten= | Kommentar= }}.</ref>

ParameterBearbeiten

Alle Parameter außer Titel und Nummer sind optional und werden über ihren Namen angesprochen. Die Reihenfolge der Parameter ist egal.

Parameter Typ Erklärung
Autor optional Autoren (Vorname Nachname, Vorname Nachname …)
Titel obligat Titel des zitierten Werkes (automatische Punktsetzung am Titelende). Zur Unterdrückung des automatischen Punktes sollte anstelle des Parameters "Titel" der Parameter "Titel-P" genutzt werden.
TitelErg optional Ergänzende Angaben zum Titel (z. B.: Eine Reportage.)
Nummer obligat Wochennummer (Angabe 2-stellig)/Jahr (vierstellig)
Jahr optional Angabe 4-stellig
Monat optional Entweder Monatsname („Januar“, „Februar“, …) oder Zahl des Monats eingeben („1“/„01“, „2“/„02“, …)
Tag optional „1, 2, 3, … 31“
Seiten optional z. B. „27–34“ (Bis-Strich nicht vergessen!), „13 ff.“, „192“ („S.“ wird automatisch ergänzt, nicht eingeben)
Kommentar optional z. B. Seitenumfang, Anmerkungen, Empfehlung. Wird in Klammer hinter dem Werk angeführt, weil auch andere Angaben dort stehen können, und das Trennzeichen ein „;“ ist, allfällig in Kleinbuchstaben beginnen.

BeispielBearbeiten

{{Per-Jüdische Zeitung
|Autor=Hanna Rheinz
|Titel=Nicht der Kritiker ist infam, sondern der, der ihn totschweigt
|TitelErg=Ein Offener Brief an den Präsidenten des Zentralrats der Juden – und Jüdinnen
|Nummer=79/2012
|Monat=September
|Jahr=2012
|Seiten=7
}}

Resultat:
Hanna Rheinz: Nicht der Kritiker ist infam, sondern der, der ihn totschweigt. Ein Offener Brief an den Präsidenten des Zentralrats der Juden – und Jüdinnen. In: Jüdische Zeitung. Unabhängige Monatszeitung für zeitgenössisches Judentum. Nummer 9 (79)/2012, September 2012, ISSN 1861-4442, Seite 7.



Fragen zu dieser Vorlage kannst Du auf der Diskussions-Seite der Vorlage stellen.