Vollmitglied (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Vollmitglied die Vollmitglieder
Genitiv des Vollmitglieds
des Vollmitgliedes
der Vollmitglieder
Dativ dem Vollmitglied
dem Vollmitgliede
den Vollmitgliedern
Akkusativ das Vollmitglied die Vollmitglieder

Worttrennung:

Voll·mit·glied, Plural: Voll·mit·glie·der

Aussprache:

IPA: [ˈfɔlmɪtˌɡliːt]
Hörbeispiele:   Vollmitglied (Info)

Bedeutungen:

[1] jemand, der ein alle Rechte und Pflichten wahrnehmendes Mitglied einer Organisation ist

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus voll und Mitglied

Oberbegriffe:

[1] Mitglied

Beispiele:

[1] „Melinda Kelmendi, preisgekrönte Judoka, durfte nicht an den Olympischen Spielen in London teilnehmen, weil Kosovo damals noch nicht Vollmitglied des IOC war.“[1]
[1] „Die USA sind ein Vollmitglied der Welthandelsorganisation WTO – obwohl unklar ist, ob Trump an der Mitgliedschaft festhalten wird – und dadurch grundsätzlich gegenüber anderen Mitgliedsländern an den meistbegünstigenden Satz von 3,51% gebunden.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

Vollmitglied sein/werden

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Vollmitglied“, Seite 1146.
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Vollmitglied
[1] Duden online „Vollmitglied
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vollmitglied
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVollmitglied
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Vollmitglied

Quellen:

  1. Kosovo – noch immer nicht Herr im eigenen Haus. Abgerufen am 13. März 2017.
  2. Trumpsche Doktrin im Realitäts-Check. Abgerufen am 13. März 2017.