Verzeichnis:Deutsch/Wörter der Frühen Neuzeit

Diese Liste ist entstanden aus der Arbeit in Wikisource und enthält Wörter der Frühen Neuzeit (etwa von 1500 bis 1800), die heute nicht mehr oder kaum noch in Gebrauch sind bzw. eine andere Bedeutung erhalten haben. (siehe dazu auch w:Archaismus)

ABearbeiten

BBearbeiten

CBearbeiten

  • chargieren - franz., belasten; jemand mit etwas beauftragen; ein Gewehr oder Geschütz laden; einen Kavallerieangriff (Charge oder Chok) ausführen
  • Contradiction - lat. contradictio, Widerspruch
  • consulieren - siehe konsulieren
  • contentieren - zufrieden stellen, befriedigen

DBearbeiten

EBearbeiten

FBearbeiten

GBearbeiten

HBearbeiten

IBearbeiten

JBearbeiten

KBearbeiten

  • konsulieren - von lat. consulere, beraten, auch Rat einholen.

LBearbeiten

  • Ley - Laie, also weltlichen Standes

MBearbeiten

NBearbeiten

OBearbeiten

  • obedieren - gehorchen, folgen; auch: Treue schwören

PBearbeiten

  • perdoniren - lat., vergeben
  • Pertinenz, Pertinentien - von lat. pertineo, betreffen, berühren, sich beziehen, meist nur im Plural verwendet, Zubehör im Rechtssinn: Sache oder Recht als rechtlicher Bestandteil einer anderen Sache, siehe DRW
  • Pöen, Pön - lat. poena, unspezifische Bezeichnung für jede Art der Strafe oder Buße, meist eine Geldbuße, siehe DRW
  • Possession - lat. possessio, Besitz
  • Posterität - Nachkommenschaft
  • prätendieren - lat., fordern, in Anspruch nehmen, Anspruch erheben
  • presthaft - krank
  • präterieren - auslassen, nicht erwähnen, übergehen
  • privieren - berauben, eines Amtes entheben, siehe DRW
  • proponieren - etw. nach bestimmten Regeln vorschlagen, beantragen
  • purgieren - lat. purgare, reinigen, innerhalb eines Gerichtsverfahrens: insb. durch einen Eid eine Behauptung entkräften, in der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Heilkunde eine Abführmittel verabreichen und einen dünnen Stuhlgang verursachen um die unreinen Säfte aus dem Unterleib zu entfernen

QBearbeiten

RBearbeiten

  • ranzionieren - mittels einer Ranzion (Lösegeld) aus einer Gefangenschaft befreien
  • rekuperieren, recuperieren - lat., wiedererwerben oder -erlangen
  • renunzieren - aus lat. renuntiare verzichten, eigtlich ver-, aufkündigen, übertragen (als Monarch) abdanken
  • remedieren - lat. remediare, heilen
  • resolvieren - lat. auflösen, zerteilen; in der Rechenkunst s. v. w. Maße, Münzen etc. auf andre zurückführen (reduzieren), daher Resolviertabellen, s. v. w. Reduktionstabellen; dann, namentlich von Behörden etc., eine Entschließung fassen und kundgeben.
  • retirieren - franz., sich in Sicherheit bringen, sich zurückziehen
  • Retirada - Rückzug, siehe auch retirieren
  • Retrenchement - frz., Notwall

SBearbeiten

TBearbeiten

  • Turbationes - Störungen, Beunruhigungen, von lat. turbare
  • turbieren - lat. turbare, beunruhigen, stören

UBearbeiten

  • Unterschleif - 1.) im Allgemeinen so viel wie Unterschlagung - 2.) Die Obrigkeit bei den Abgaben heimlich und böse übervorteilen, besonders durch Schleichhandel, Schmuggel - 3) Die Unterschlagung schuldiger Abgaben. -- 4) Jemandem unerlaubte Herberge geben, ihn unerlaubt beherbergen; z. B. verdächtige Leute, Diebsgesindel heimlich aufnehmen.
  • urgieren - etwas immer wieder betonen, hartnäckig und beharrlich beim Thema bleiben

VBearbeiten

WBearbeiten

XBearbeiten

YBearbeiten

ZBearbeiten