Hauptmenü öffnen

Völkermord (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Völkermord

die Völkermorde

Genitiv des Völkermords
des Völkermordes

der Völkermorde

Dativ dem Völkermord
dem Völkermorde

den Völkermorden

Akkusativ den Völkermord

die Völkermorde

 
[1] Totenschädel von Opfern des Völkermords in Ruanda

Worttrennung:

Völ·ker·mord, Plural: Völ·ker·mor·de

Aussprache:

IPA: [ˈfœlkɐˌmɔʁt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Plural selten: verbrecherische Handlungen, um eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe ganz oder teilweise zu zerstören

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Volk und Mord sowie dem Fugenelement -er (und Umlaut)

Synonyme:

[1] Genozid

Sinnverwandte Wörter:

[1] Holocaust, Massaker, Massenmord

Oberbegriffe:

[1] Mord, Straftatbestand

Beispiele:

[1] „Der stellvertretende Botschafter Libyens bei den Vereinten Nationen, Ibrahim Dabbashi, erklärte am 21. Februar vor Reportern, dass Gaddafi Krieg gegen das libysche Volk erklärt habe und Völkermord verübe.“[1]
[1] „Doch was bei den beiden wichtigsten Erzählern der frühen nachrömischen Geschichte Britanniens übereinstimmend nach Völkermord klingt, sehen heutige Fachleute weniger eindeutig.“[2]
[1] „Inzwischen hat sich weithin die Auffassung durchgesetzt, dass Lothar von Trotha den ersten Völkermord des 20. Jahrhunderts zu verantworten hatte.“[3]
[1] „Die erste dieser Generalproben zum Völkermord sind die deutschen Gräuel im besetzten Belgien gewesen.“[4]

Wortbildungen:

Völkermordtribunal

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Völkermord
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Völkermord
[1] canoo.net „Völkermord
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVölkermord
[1] The Free Dictionary „Völkermord
[1] Duden online „Völkermord
[1] wissen.de – Wörterbuch „Völkermord
[1] wissen.de – Lexikon „Völkermord
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „Völkermord“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Völkermord

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Aufstand in Libyen 2011
  2. Christoph Gunkel: Stammbaum bis Wotan. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Herausgeber): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 215-219, Zitat Seite 215f.
  3. Michael Sontheimer: Brutales Herrentum. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 100-104, Zitat Seite 100.
  4. Stephan Wackwitz: Osterweiterung. Zwölf Reisen. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/Main 2010, ISBN 978-3-596-17459-1, Seite 35.