Völkerbundmandat

Völkerbundmandat (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Völkerbundmandat die Völkerbundmandate
Genitiv des Völkerbundmandates
des Völkerbundmandats
der Völkerbundmandate
Dativ dem Völkerbundmandat
dem Völkerbundmandate
den Völkerbundmandaten
Akkusativ das Völkerbundmandat die Völkerbundmandate

Worttrennung:

Völ·ker·bund·man·dat, Plural: Völ·ker·bund·man·da·te

Aussprache:

IPA: [ˈfœlkɐbʊntmanˌdaːt]
Hörbeispiele:   Völkerbundmandat (Info)

Bedeutungen:

[1] Mandat, übertragen vom Völkerbund

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Völkerbund und Mandat

Oberbegriffe:

[1] Mandat

Beispiele:

[1] „Nach der Niederlage des Osmanischen Reiches im Ersten Weltkrieg wurde der gesamte Nahe Osten zum Völkerbundmandat.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Völkerbundmandat
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Völkerbundmandat
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVölkerbundmandat

Quellen:

  1. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 187. Norwegisches Original 2016.