Nuvola apps korganizer.svg Dieser Eintrag war in der 14. Woche
des Jahres 2013 das Wort der Woche.

Uschanka (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Uschanka

die Uschankas

Genitiv der Uschanka

der Uschankas

Dativ der Uschanka

den Uschankas

Akkusativ die Uschanka

die Uschankas

 
[1] Uschanka der sowjetischen Armee

Worttrennung:

Uschan·ka, Plural: Uschan·kas

Aussprache:

IPA: [ʊˈʃaŋka]
Hörbeispiele:
Reime: -aŋka

Bedeutungen:

[1] Pelzmütze, bei der am Mützenrand Klappen eingenäht sind, die nach oben aufgeschlagen sind und bei großer Kälte zum Schutz der Ohren und des Nackens heruntergeklappt werden können

Herkunft:

Uschanka stammt aus dem Russischen[1] und geht auf уши (uši) → ru, den Plural von ухо (ucho) → ruOhr‘, zurück.[2] Diese Bezeichnung deutet an, dass die Klappen an der Mütze heruntergeklappt werden können, um die Ohren zu schützen.[2]

Oberbegriffe:

[1] Kopfbedeckung, Pelzmütze

Beispiele:

[1] Ilona hat sich eine Uschanka gekauft.
[1] Der Designer präsentiert seine neue Kollektion von Uschankas.
[1] Im Museum sahen wir originale Uschankas der Roten Armee.
[1] „Gegen die klirrende Kälte trägt er mehrere lange Unterhosen übereinander; sogar eine Uschanka, eine »Russenmütze«, hat er sich besorgt, ebenso wie ein Tauschgut: Salz.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Uschanka
[1] Duden online „Uschanka

Quellen:

  1. Duden online „Uschanka“.
  2. 2,0 2,1 Wikipedia-Artikel „Uschanka“.
  3. Sonya Winterberg: Wir sind die Wolfskinder. Verlassen in Ostpreußen. Piper, München/Zürich 2014, ISBN 978-3-492-30264-7, Seite 97.