Urteilsverkündung

Urteilsverkündung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Urteilsverkündung

die Urteilsverkündungen

Genitiv der Urteilsverkündung

der Urteilsverkündungen

Dativ der Urteilsverkündung

den Urteilsverkündungen

Akkusativ die Urteilsverkündung

die Urteilsverkündungen

Worttrennung:

Ur·teils·ver·kün·dung, Plural: Ur·teils·ver·kün·dun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈuːɐ̯taɪ̯lsfɛɐ̯ˌkʏndʊŋ], [ˈʊʁtaɪ̯lsfɛɐ̯ˌkʏndʊŋ]
Hörbeispiele:   Urteilsverkündung (Info)

Bedeutungen:

[1] Bekanntmachung zum Abschluss eines Prozesses durch das Gericht, welches Urteil es gefällt hat

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Urteil und Verkündung mit dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Urteilsverkündigung

Oberbegriffe:

[1] Verkündung

Beispiele:

[1] „Zur Urteilsverkündung erschien er nicht persönlich.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Urteilsverkündung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUrteilsverkündung
[*] The Free Dictionary „Urteilsverkündung
[1] Duden online „Urteilsverkündung

Quellen:

  1. Jóanes Nielsen: Die Erinnerungen. Roman. btb Verlag, München 2016, ISBN 978-3-442-75433-5, Seite 404. Original in Färöisch 2011, Übersetzung der dänischen Ausgabe von 2012.