Unverständlichkeit

Unverständlichkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Unverständlichkeit

die Unverständlichkeiten

Genitiv der Unverständlichkeit

der Unverständlichkeiten

Dativ der Unverständlichkeit

den Unverständlichkeiten

Akkusativ die Unverständlichkeit

die Unverständlichkeiten

Worttrennung:

Un·ver·ständ·lich·keit, Plural: Un·ver·ständ·lich·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnfɛɐ̯ˌʃtɛntlɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Unverständlichkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] Eigenschaft eines sprachlichen Textes, eines musikalischen oder künstlerischen Werkes, durch Rezipienten nicht angemessen aufgefasst werden zu können

Herkunft:

Ableitung von unverständlich mit dem Ableitungsmorphem -keit[1] oder Ableitung des Substantivs Verständlichkeit mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) un-[2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Unbegreifbarkeit

Gegenwörter:

[1] Verständlichkeit

Beispiele:

[1] „Außerdem wurden die Buchstaben unmöglich, sie glichen in ihrer Unverständlichkeit den Zeichen in den Büchern der Schreibkundigen in Tiflis.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unverständlichkeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Unverständlichkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUnverständlichkeit
[*] The Free Dictionary „Unverständlichkeit
[*] Duden online „Unverständlichkeit

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unverständlichkeit
  2. Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUnverständlichkeit
  3. Knut Hamsun: Im Märchenland. Rütten & Loening, Berlin 1990 (übersetzt von Cläre Greverus Mjoën, Gertrud Ingeborg Klett), ISBN 3-352-00299-1, Seite 202. Norwegisches Original 1903.