Unmenschlichkeit

Unmenschlichkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Unmenschlichkeit

die Unmenschlichkeiten

Genitiv der Unmenschlichkeit

der Unmenschlichkeiten

Dativ der Unmenschlichkeit

den Unmenschlichkeiten

Akkusativ die Unmenschlichkeit

die Unmenschlichkeiten

Worttrennung:

Un·mensch·lich·keit, Plural: Un·mensch·lich·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnmɛnʃlɪçˌkaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Unmenschlichkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] die Eigenschaft, unmenschlich zu sein oder unmenschliches Verhalten

Herkunft:

Ableitung des Substantivs vom Adjektiv unmenschlich (= sehr grausam) mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Synonyme:

[1] Inhumanität

Sinnverwandte Wörter:

[1] Gräueltaten, Grausamkeit

Beispiele:

[1] Die Unmenschlichkeit der Tierindustrie überzeugt viele vom Veganismus.
[1] „Jahraus, jahrein hallen die Zeitungen von den Unmenschlichkeiten des Sultans wider.“[1]
[1] „Die Unmenschlichkeit von Hitlers Regime hatte ihn moralisch stumpf gemacht – und ebenso Roosevelt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Unmenschlichkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unmenschlichkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUnmenschlichkeit
[1] The Free Dictionary „Unmenschlichkeit
[1] Duden online „Unmenschlichkeit

Quellen:

  1. Knut Hamsun: Im Märchenland. Rütten & Loening, Berlin 1990 (übersetzt von Cläre Greverus Mjoën, Gertrud Ingeborg Klett), ISBN 3-352-00299-1, Seite 303. Norwegisches Original 1903.
  2. Peter Glotz: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07574-X, Seite 171.