Unfallstatistik

Unfallstatistik (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Unfallstatistik

die Unfallstatistiken

Genitiv der Unfallstatistik

der Unfallstatistiken

Dativ der Unfallstatistik

den Unfallstatistiken

Akkusativ die Unfallstatistik

die Unfallstatistiken

Worttrennung:

Un·fall·sta·tis·tik, Plural: Un·fall·sta·tis·ti·ken

Aussprache:

IPA: [ˈʊnfalʃtaˌtɪstɪk]
Hörbeispiele:   Unfallstatistik (Info)

Bedeutungen:

[1] statistische Erhebung zu Unfällen

Herkunft:

Determinativkompositum aus Unfall und Statistik

Oberbegriffe:

[1] Statistik

Beispiele:

[1] „Obwohl Sehkraft und Reaktionsfähigkeit im Alter nachlassen, lehnt die große Mehrheit älterer Autofahrer laut einer Umfrage regelmäßige Tests ab. Wie dringend diese Checks nötig wären, beweist die Unfallstatistik.[1]
[1] „Verkehrsexperten folgern aus Analysen der Unfallstatistiken, dass die Verkehrsmündigkeit auch mit 18 Jahren noch nicht in vollem Umfang gegeben sei, weshalb vor einigen Jahren mit gutem Erfolg eine Null-Promille-Grenze für Fahranfänger beschlossen wurde.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Unfallstatistik
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unfallstatistik
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Unfallstatistik
[*] The Free Dictionary „Unfallstatistik
[1] Duden online „Unfallstatistik
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUnfallstatistik
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Unfallstatistik

Quellen:

  1. smh/Christoph Stockburger/Deutsche Presse-Agentur: Senioren am Steuer: Mit dem Alter steigt die Selbstüberschätzung. In: Spiegel Online. 21. November 2014, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 19. Februar 2017).
  2. Paula Bleckmann: Medienmündig: Wie unsere Kinder selbstbestimmt mit dem Bildschirm umgehen lernen. Klett-Cotta, Stuttgart 2012, Seite 27.