Treuhandfonds

Treuhandfonds (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Treuhandfonds

die Treuhandfonds

Genitiv des Treuhandfonds

der Treuhandfonds

Dativ dem Treuhandfonds

den Treuhandfonds

Akkusativ den Treuhandfonds

die Treuhandfonds

Worttrennung:

Treu·hand·fonds, Plural: Treu·hand·fonds

Aussprache:

IPA: [ˈtʁɔɪ̯hantˌfɔ̃ː], Genitiv: [ˈtʁɔɪ̯hantˌfɔ̃ː], [ˈtʁɔɪ̯hantˌfɔ̃ːs], Plural: [ˈtʁɔɪ̯hantˌfɔ̃ːs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] private Stiftung auf Widerruf
[2] öffentliches Sondervermögen für bestimmte Zwecke

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Treuhand und Fonds

Oberbegriffe:

[1, 2] Fonds

Beispiele:

[1] „Mit Treuhandfonds lassen sich legal Steuern sparen - aber auch Vermögen verschleiern und der Fiskus betrügen.“[1]
[2] „Die Mittel des Treuhandfonds können in verschiedenen Sektoren eingesetzt werden.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Treuhandfonds
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTreuhandfonds

Quellen:

  1. Maximilian Weingartner: Zu treuen Händen im Steuerparadies. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 5. April 2013, abgerufen am 21. September 2014.
  2. Treuhandfonds für technische Hilfe in den östlichen Partnerländern (EPTATF). Europäische Investitionsbank, abgerufen am 21. September 2014.