Traualtar (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Traualtar die Traualtäre
Genitiv des Traualtares
des Traualtars
der Traualtäre
Dativ dem Traualtar
dem Traualtare
den Traualtären
Akkusativ den Traualtar die Traualtäre

Worttrennung:

Trau·al·tar, Plural: Trau·al·tä·re

Aussprache:

IPA: [ˈtʁaʊ̯ʔalˌtaːɐ̯]
Hörbeispiele:   Traualtar (Info)

Bedeutungen:

[1] tischähnliche Einrichtung einer Kirche, an welcher Personen in die Ehe gebracht werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs trauen und Altar

Oberbegriffe:

[1] Altar

Beispiele:

[1] Ich führte sie vor den Traualtar.
[1] „An der Memel warten ein Mädchen und ein blumengeschmückter Traualtar auf dich.“[1]

Redewendungen:

vor den Traualtar treten, jemanden vor den Traualtar führen

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Traualtar
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Traualtar
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Traualtar
[1] The Free Dictionary „Traualtar
[*] Duden online „Traualtar
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTraualtar
[1] wissen.de – Wörterbuch „Traualtar

Quellen:

  1. Arno Surminski: Der lange Weg. Von der Memel zur Moskwa. Roman. LangenMüller, Stuttgart 2019, ISBN 978-3-7844-3508-4, Seite 143f.