Tollpatschigkeit

Tollpatschigkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Tollpatschigkeit die Tollpatschigkeiten
Genitiv der Tollpatschigkeit der Tollpatschigkeiten
Dativ der Tollpatschigkeit den Tollpatschigkeiten
Akkusativ die Tollpatschigkeit die Tollpatschigkeiten

Worttrennung:

Toll·pat·schig·keit Plural: Toll·pat·schig·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈtɔlpat͡ʃɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Tollpatschigkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] Eigenschaft, ungeschickt (tollpatschig) zu sein
[2] Aktion, die von [1] geprägt ist

Herkunft:

Ableitung des Substantivs vom Adjektiv tollpatschig mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Synonyme:

[1, 2] Ungeschicktheit, Ungeschicklichkeit

Beispiele:

[1] „Ich blickte auf und freute mich schon in dein Gesicht gucken zu können, vielleicht würdest du wieder einen Witz über meine Tollpatschigkeit reißen.“[1]
[2] „Nicht, dass Schauspieler Adam Sandler nicht bekannt wäre für seine Tollpatschigkeiten.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Tollpatschigkeit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tollpatschigkeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Tollpatschigkeit
[*] Duden online „Tollpatschigkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTollpatschigkeit

Quellen:

  1. Mona Hartmann: Das Riesenrad. In: Ruth Finckh, Manfred Kirchner und andere (Herausgeber): Augen Blicke. Eine Sammlung von Texten aus der Schreibwerkstatt der Universität des Dritten Lebensalters Göttingen. BoD Books on Demand, Norderstedt 2019, ISBN 978-3-7504-1653-6, Seite 148–150, Zitat Seite 149.
  2. Ein Held zwischen Antike und Weltall, wissen.de Aufgerufen am 25.6.2020.