Tempoangabe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Tempoangabe

die Tempoangaben

Genitiv der Tempoangabe

der Tempoangaben

Dativ der Tempoangabe

den Tempoangaben

Akkusativ die Tempoangabe

die Tempoangaben

Worttrennung:

Tem·po·an·ga·be, Plural: Tem·po·an·ga·ben

Aussprache:

IPA: [ˈtɛmpoˌʔanɡaːbə]
Hörbeispiele:   Tempoangabe (Info)

Bedeutungen:

[1] Allgemein: die Angabe eines Tempos
[2] Musik: die Vortragsbezeichnung für ein Musikstück hinsichtlich des Tempos wie z.B. andante oder allegro

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Tempo und Angabe

Synonyme:

[2] Tempobezeichnung

Unterbegriffe:

[2] grave, andante, allegro

Beispiele:

[1]
[2] „Das natürliche Tempo dürfte der Herzschlag sein, also etwa 75 – 80 Schläge in der Minute. Der Bereich wechselnder Zeitmaße in der Musik liegt etwa zwischen 35 und 200 Schlägen in der Minute. Ältere Tonwerke gingen nicht langsamer, weil sie in größeren Notenwerten, in Ganzen und Halben, geschrieben wurden. Dennoch sind die verschiedenen Schreibweisen neben der Tempoangabe eine Möglichkeit der Zeitregulierung.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tempoangabe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTempoangabe

Quellen:

  1. Friedrich Herzfeld: Ullstein Lexikon der Musik. Ein Handbuch für den Alltag. 6. Auflage. Ullstein, Frankfurt 1973, ISBN 3550060122, Artikel „Tempo“, Seite 546