Stellage (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Stellage

die Stellagen

Genitiv der Stellage

der Stellagen

Dativ der Stellage

den Stellagen

Akkusativ die Stellage

die Stellagen

Worttrennung:

Stel·la·ge, Plural: Stel·la·gen

Aussprache:

IPA: [ʃtɛˈlaːʒə]; in Österreich auch [ʃtɛˈlaːʒ][1]
Hörbeispiele:   Stellage (Info)
Reime: -aːʒə

Bedeutungen:

[1] häufig aus Brettern bestehende transportable Konstruktion, auf der man etwas abstellen/ablegen kann
[2] Börse: Form des Termingeschäfts, bei der am Tag, an dem die Wertpapierabwicklung erfolgt, der Käufer darüber entscheidet, ob der Lieferung erfolgen soll oder er vom Kauf zurücktritt
[3] salopp: sperriger Gegenstand, der einen Weg/die Arbeit behindert

Herkunft:

aus dem mit einer französisch klingenden Endung versehenen Verb stellen[2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Gestell

Unterbegriffe:

[1] Bücherstellage[1]

Beispiele:

[1] Stell den Krug doch auf die Stellage.
[3] Räum endlich diese Stellage weg.

Wortbildungen:

[2] Stellagengeschäft

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stellage
[1] canoonet „Stellage
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStellage
[1] The Free Dictionary „Stellage
[1, 2] Duden online „Stellage
[1] wissen.de – Wörterbuch „Stellage
[1, 2] Wahrig Fremdwörterlexikon „Stellage“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Stellage

Quellen:

  1. 1,0 1,1 ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht und Kulturelle Angelegenheiten (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Neubearbeitung auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 38. neubearbeitete Auflage. ÖBV, Pädag. Verl., Wien 1997, ISBN 3-215-07910-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy).
  2. Duden online „Stellage

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Steillage