Spruchbalken (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Spruchbalken die Spruchbalken
Genitiv des Spruchbalkens der Spruchbalken
Dativ dem Spruchbalken den Spruchbalken
Akkusativ den Spruchbalken die Spruchbalken

Worttrennung:

Spruch·bal·ken, Plural: Spruch·bal·ken

Aussprache:

IPA: [ˈʃpʁʊxˌbalkn̩]
Hörbeispiele:   Spruchbalken (Info),   Spruchbalken (Info)

Bedeutungen:

[1] mit einer Inschrift versehener Balken eines Fachwerkgebäudes

Herkunft:

Determinativkompositum aus Spruch und Balken

Oberbegriffe:

[1] Balken

Beispiele:

[1] „Deswegen habe ich einen Spruchbalken bei mir in die Scheune eingebaut: Arbeiten und nicht verzweifeln.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Spruchbalken
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spruchbalken
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpruchbalken

Quellen:

  1. Barbara Felsmann/Annett Gröschner: Durchgangszimmer Prenzlauer Berg. Eine Berliner Künstlersozialgeschichte in Selbstauskünften. 1. Auflage. Lukas Verlag, Berlin 1999, ISBN 3-931836-11-8, Seite 41 (zitiert nach Google Books)