Springreiterin

Springreiterin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Springreiterin

die Springreiterinnen

Genitiv der Springreiterin

der Springreiterinnen

Dativ der Springreiterin

den Springreiterinnen

Akkusativ die Springreiterin

die Springreiterinnen

 
[1] Springreiterin

Worttrennung:

Spring·rei·te·rin, Plural: Spring·rei·te·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈʃpʁɪŋˌʁaɪ̯təʁɪn]
Hörbeispiele:   Springreiterin (Info)

Bedeutungen:

[1] Reiterin, die die Sportart des Springreitens ausübt

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Springreiter mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Springreiter

Oberbegriffe:

[1] Reiterin

Beispiele:

[1] „Bei den Olympischen Spielen 1956, die wegen der strengen australischen Quarantänebestimmungen in Stockholm stattfanden, ritt erstmals eine Frau bei den Springreitern um olympische Medaillen mit, die Britin Pat Smythe, die 1957 die erste und einzige Europameisterschaft der Springreiterinnen mit Pferdewechsel für sich entschied.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Springreiterin“, Seite 1010.
[1] Duden online „Springreiterin
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Springreiterin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpringreiterin

Quellen:

  1. Michaela Otte: Geschichte des Reitens. Von der Antike bis zur Neuzeit. FN-Verlag der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Warendorf 1994. ISBN 978-3885422556. Seite 152