Speiseeis (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Speiseeis

Genitiv des Speiseeises

Dativ dem Speiseeis
dem Speiseeise

Akkusativ das Speiseeis

 
[1] Speiseeis mit Nuss-Karamell-Geschmack

Worttrennung:

Spei·se·eis, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃpaɪ̯zəˌʔaɪ̯s]
Hörbeispiele:   Speiseeis (Info),   Speiseeis (Info)

Bedeutungen:

[1] Lebensmittel: Süßspeise aus Flüssigkeiten wie Wasser, Milch und Sahne, Zucker, möglicherweise Eigelb und vielfältigen geschmacksgebenden Zutaten wie Früchten, Vanille, Kakao und anderen, die meist unter Aufschlagen oder Rühren zu einer Crème gefroren wird

Herkunft:

Kompositum aus den Substantiven Speise und Eis ohne Fugenelement

Synonyme:

[1] Eiskrem, schweizerisch: Glace

Sinnverwandte Wörter:

[1] Halbgefrorenes

Oberbegriffe:

[1] Süßspeise, Speise, Lebensmittel

Unterbegriffe:

[1] Eis am Stiel, Softeis, Sorbet

Kurzformen:

[1] Eis

Beispiele:

[1] Als Nachtisch isst man gerne Speiseeis.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Speiseeis essen, selbstzubereiten

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Speiseeis
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Speiseeis
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpeiseeis